Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

12. Dezember 2017
Blog post

Dauer: 45 Minuten

Für: 1 Portion

Ich muss zugeben, dieses simple Gericht ist eins meiner Lieblingsessen. Vielleicht ist es eine Art Kindheitserinnerung, denn bei uns daheim gab es jeden Sonntag Pellkartoffeln mit Kräuterquark. Inzwischen esse ich den Quark aber lieber mit Ofenkartoffeln, weil diese so schön knusprig sind.Und gerade in der Weihnachtszeit ist doch mal ein leichtes Mittagessen nicht verkehrt 🙂

ofenkartoffeln 683x1024 - Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

Kartoffeln sind ja gut bekömmlich, wer Probleme damit hat, der schält sie am Vortag und legt sie über Nacht in Wasser ein. Am nächsten Tag spült ihr die Kartoffeln dann ab und kocht sie, so sind sie noch fruktoseärmer. Dann können sie kurz im Ofen garen. Das bietet sich in der Karenzzeit an. Ich habe mit Kartoffeln allerdings auch in der Karenzzeit keine Probleme gehabt und habe sie sowohl als Ofenkartoffeln als auch als Pellkartoffeln sehr gut vertragen. Sie sind so auch einfach gemacht, einfach Kartoffeln schälen, mit Öl mischen und ab damit in den Ofen. Nach ca. 35 Minuten sind sie fertig!

 

ofenkartoffeln1 683x1024 - Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

Frische Kräuter könnt ihr auch schon in der Karenzzeit versuchen und sind eine tolle Vitaminquelle, wenn man ja ansonsten wenig Gemüse und Obst essen kann. Schnittlauch enthält unter anderem das wichtige Vitamin C  und Petersilie hat eine enorme Bandbreite an Vitalstoffen, so dass ihr beide Kräuter oft in Euren Speiseplan einbauen solltet. Dill oder auch andere Kräuter passen ebenso sehr gut in den Quark, variiert, wie ihr ihn mögt und vertragt. Wer frischen Knoblauch gut verträgt, kann auch davon ein wenig mit hineingeben!

ofenkartoffeln2 683x1024 - Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

Wie mögt ihr die Kartoffeln am liebsten? Auch als Ofenkartoffeln?

Rezept drucken

  • Dauer: 45 Minuten
  • Für: 1 Portion

Zutaten

Für die Ofenkartoffeln

  • 5-6 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 Esslöffel gutes Öl
  • Salz

Für den Kräuterquark

  • 250 g laktosefreien Quark, mager, 20% oder 40%
  • 2 Esslöffel laktosefreie Milch
  • frische Kräuter, Petersilie, Dill, Schnittlauch...

Method

Für die Ofenkartoffeln

  • Die Kartoffeln schälen und waschen. Ofen auf 180C vorheizen. Die Kartoffeln in Spalten schneiden und in eine Auflaufform geben. Gut mit dem Öl vermischen.

    Die Auflaufform in den Ofen geben und die Kartoffeln etwa 30 Minuten backen, bis sie schön bräunen. Herausnehmen und salzen.

Für den Kräuterquark

  • Den Quark in eine Schüssel geben und mit der Milch verrühren. Die Kräuter waschen, klein schneiden und mit dem Quark vermischen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Paprikapulver abschmecken.

2 Comments

  • May

    31. Januar 2018 at 15:59

    Ich mache mir auch oft Ofenkartoffeln, aber ich bin eine ganz faule Socke. Meine Kartoffeln kommen ungeschält in den Ofen und ich kaufe Kräuterquark im Supermarkt. 😉

    LG
    Maya

    1. Fructo-Free

      31. Januar 2018 at 19:08

      🙂 Der fertige Kräuterquark ist leider nicht laktosefrei 🙁 und Kartoffeln mit Schale ist doch gut, soll ja sogar gesünder sein! LG Katja

Für nette Worte

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept